Bahnreisen


Auf exklusiven Bahnstrecken können heute die landschaftlich reizvollsten und kulturell interessantesten Orte besucht werden.
So bekommt man als Urlauber einen Einblick in die Weite Skandinaviens, wenn die Inlandsbahn durch Schwedens Wälder mit seinen Rentieren und Elchen bis zum Polarkreis fährt.
Von Kiruna aus fährt dann die Erzbergbahn bis nach Narvik in Norwegen.

Ein besonderes Highlight ist eine Alpenrundreise über die schönsten Schweizer Bahnstrecken.
In den nostalgischen Wagen des Pullman Express folgt man der Strecke des berühmten Glacier Express von Zermatt nach St. Moritz durch 91 Tunnel, über 291 Brücken und den über 200 Meter hohen Oberalp-Pass.
Die Fahrt über die Furka-Bergstrecke in der historischen dampfbetriebenen Zahnradbahn ist besonders für Kinder und Eisenbahnfans ein Erlebnis.

Die majestätischen schottischen Highlands mit ihren rauen unberührten Landschaften aus hohen zerklüfteten Bergen, spiegelnden Seen und ausgedehnten Tälern kann man vom Panoramawagen des Royal Scotsman besonders genießen.
Beim Anblick landestypischer Dörfern und imposanter Schlösser und Burgen wird die Geschichte Schottlands lebendig.

Das grüne Herz Spaniens entdeckt man bei einer Fahrt mit dem berühmtesten Zug des Landes, dem Transcantábrico.
Eine Reise auf dieser Strecke bietet Familien eine ideale Kombination aus Kultur und den ursprünglichsten Naturlandschaften Europas.
Vom Baskenland aus geht es über die bedeutendsten Weinbaugebiete Rioja und Navarra durch Kastilien und Kantabrien an der Küste entlang bis zur weltberühmten Pilgerstadt Santiago de Compostela.
Landschaftliche Vielfalt, abwechslungsreiche Natur und kulinarische Höhepunkte sorgen für immer neue Eindrücke und machen diese Bahnfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Auf einer exklusiven Bahnstrecke durch unbekannte Gebiete Osteuropas kann sich jeder Reisende davon überzeugen, dass hier von der Pracht der österreichisch-ungarischen Kaiserzeit noch sehr viel erhalten geblieben ist.
Durch Ostgalizien geht es ins Land der Huzulen und weiter nach Transkarpatien bis nach Bukowina.
Im Panoramawagen genießt man den Fahrt durch die Karpaten und den Anblick berühmter Weltkulturerbestätten wie den Moldau-Klöster von Bukowina.
Diese Strecke führt auch abseits der übliche Routen zu interessanten Zielen.

Auf den Spuren von Agatha Christie wandelt man bei einer Reise von Paris nach Istanbul im originalen
Venice-Simplon-Orient-Express.
In Waggons, ganz im Stil der 20er Jahre gehalten, kann der exklusive Bordservice genossen werden, während draußen die wundervolle Landschaft der Karpaten und des Balkans vorbeizieht.

In die Geschichten aus 1001 Nacht führen die Fahrten mit der historischen Bagdadbahn von Istanbul nach Damaskus und dem Museumsdampfzug der Hedjazbahn weiter über Bosra nach Amman.
Zahlreiche Gegensätze wie altrömische Ruinenstätte und Kreuzritterburg, traditionelles Damaskus und modernes Istanbul, Stille der Wüste und lebhafte Basare prägen diese faszinierende Welt.


Weitere Berichte:


   Auslandskrankenschutz
   Bahnreisen
   Bali
   Campingurlaub
   Costa Rica
   Elsass
   Griechenland
   Istanbul
   Kreta
   Malta
   Mauritius
   Montenegro
   Namibia
   Nordseeinseln
   Reiterferien
   Tuerkei
   Valencia
   Venedig nach Rio
   Zypern