Reiterferien

Ferien auf dem Reiterhof begeistern die ganze Familie, oft die Kinder aber ganz besonders. Den Urlaub auf einem Bauer – oder Reiterhof zu verbringen, ist vor allem für die Menschen, die in städtischen Ballungszentren leben ein ganz besonderes Erlebnis und führt zu einer unglaublichen Erholung, obwohl die Ferien aktiv verbracht werden. Vor allem für Kinder ist die Nähe zu den vielen Tieren, die sie sonst nur aus Büchern oder dem Fernsehen kennen, ein großes Abenteuer, das dafür sorgt, dass auch die Eltern einmal Zeit für sich haben und entspannen können. Dass die meisten Stadtmenschen nicht reiten können, stellt dabei gar kein Problem dar, denn fast alle Reiterhöfe bieten Anfängerkurse an, in denen sie langsam an das Pferd und das Reiten herangeführt werden. Da der Urlaub auf dem Land oft über ein sehr gutes Preis – Leistungs Verhältnis verfügt, steht dem Urlaub auch Familien, die über kein großes Einkommen verfügen, nichts im Wege.

Doch nicht nur Familien verbringen die Ferien auf dem Reiterhof, sondern auch Schulklassen und Reiter.

Die Vielfalt der Gäste auf den Reiterhöfen ist groß, so verbringen zum Beispiel Schulklassen ihre Klassenfahrten und Ausflüge ebenso dort wie Reiter. Wer zum Beispiel über kein eigenes Pferd verfügt, aber trotzdem Reitunterricht nimmt und sich für den Pferdesport interessiert, für den sind die Reiterferien wohl ein Traum, denn den ganzen Tag kann an der Seite eines Pferdes verbracht werden. So stehen neben der Pflege und qualifiziertem Reitunterricht auch Ausritte in die Natur auf dem Tagesplan. Oft machen sogar ganze Reitvereine Urlaub auf dem Reiterhof, um andere Pferde und eine andere Umgebung zu erleben. Viele Reiter machen sich auf den Weg ins Ausland und genießen dort ihre Reiterferien.

Auch im Ausland gibt es natürlich eine Vielzahl an Reiterhöfen, die aus Deutschland eher von Pferdesportlern, als von Familien mit Kindern und Schulklassen, besucht werden. Der besondere Reiz liegt hierbei darin, dass wunderschöne und vor allem neue Landschaften auf dem Pferd entdeckt werden können. Besonders für Reiter aus dem städtischen Umfeld sind zum Beispiel die Möglichkeiten für Ausritte in ihrer Heimat stark eingeschränkt, sodass dann attraktive Reisziele ins Auge gefasst werden. So wird zum Beispiel Irland als eines der besten Reiseziele beschrieben, da hier nicht nur eine wunderschöne und sehr vielfältige Natur erlebt werden kann, sondern auch unglaublich weite Flächen für Ausritte zur Verfügung stehen.

Doch auch Spanien bietet zum Beispiel viele Reiterhöfe in unterschiedlichsten geografischen Lagen. So gibt es welche, die in Andalusien direkt am Meer liegen, oder welche, die in hügeligem, fast schon bergigem Land liegen. Aber egal wo Sie den Urlaub verbringen werden, es wird ein Genuss für den passionierten Pferdesportler sich im Land der Pferde zu bewegen.